Feedbackrunde bei einer Lehrerfortbildung in der Aula

Sonderpädagogischer Dienst

Die Sonderpädagogische Beratungsstelle des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, SBBZ mit Internat für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche hat einen kreisübergreifenden Zuständigkeitsbereich.

Landkreise der Beratungsstelle

Das System

Die Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung ist Aufgabe aller Schularten. Der gemeinsame Unterricht behinderter und nicht behinderter Kinder in einer Klasse kann sowohl zielgleich als aber auch zieldifferent erfolgen. Es ist Aufgabe der allgemeinen Schulen auf die unterschiedlichen Lernerfahrungen und individuellen Lernvoraussetzungen der Schüler mit differenzierten Lernangeboten einzugehen. Hierzu gehört auch der zusätzliche Unterstützungsbedarf, der sich aus einer Behinderung ergibt. Sowohl die allgemeinen Schulen als auch die allgemeinen Sonderschulen erhalten bei der individuellen Förderung hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher bei Bedarf die Unterstützung unserer Sonderpädagogen mit dem Schwerpunkt Hören im Rahmen der Sonderpädagogischen Dienste der Sonderschulen.

Aufgaben des Sonderpädagogischen Dienstes

Grundsätze

Die Sonderpädagogischen Maßnahmen zielen darauf ab, die Auswirkungen einer Hörschädigung auf die Entwicklung des Kindes/Jugendlichen zu mildern oder auszugleichen.

Handlungsleitende Grundsätze:

Angebote

Im Rahmen des Sonderpädagogischen Dienstes bieten wir folgende Angebote an:

Alle Angebote der Sonderpädagogischen Beratungsstelle stehen kostenfrei zur Verfügung.

 

Rhythmik

Beratungsteam

Team der Beratungsstelle 2015/16
Team der Beratungsstelle 2015/16